Elterninfo

3./4. Schwangerschaftsmonat

Keine Sorge: niemand verlangt von Ihnen, dass aus Ihrem Baby ein Mozart oder Vivaldi wird. Sie hoffentlich auch nicht! Aber wir können Ihnen zeigen, wie Musik auch jetzt schon Sie und Ihr Kind bereichern kann. Sie erfahren, warum die ersten Schwangerschaftsmonate für das kindliche Hörsystem so wichtig sind, wie Musik ein Stressreiniger sein kann und warum sie auch Ihrem Baby gut tut. Denn: Baby hört schon bald mit. Viel Spaß beim Lesen!

Editorial

Die Musik ist die vielleicht wichtigste Sinnenschulung,
sie ist aber auch die gefährdetste.

Wollen wir unseren Kindern und Enkeln eine Bildung zukommen lassen, die diesen Begriff wirklich verdient, dann müssen wir den ganzen Menschen mit allen Sinnen im Auge haben, nicht das funktionierende Wesen in einer profitmaximierten Gesellschaft. Die Sinne aber können nur dann geschult werden, wenn wir ihnen ausreichend Zeit geben, ohne Druck und in Ruhe zu wachsen. Die Musik ist die vielleicht wichtigste Sinnenschulung, sie ist aber auch die gefährdetste.

Prof. Dr. Hans Bäßler
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Projektleiter „Ganz Ohr! Musik für Kinder“


Thema

Musik – von Anfang an

Singen kann cool sein – davon ist Hans Bäßler, Leiter und Mitinitiator des Projekts „Ganz Ohr! Musik für Kinder“, überzeugt. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Musik im Alltag, vor allem die selbst produzierte. weiterlesen

Entwicklung

Am Anfang war das Neuron

Die Entwicklung des ungeborenen Kindes wird von vielen inneren und äußeren Vorgängen beeinflusst. Über die Reifung der Sinnesorgane und den Aufbau des Nervensystems hat „Ganz Ohr! Musik für Kinder“ mit dem Musiker und Neurowissenschaftler Eckart Altenmüller gesprochen.   weiterlesen

Kind und Umwelt

Plötzlich ist alles anders

Eine Schwangerschaft verändert den Körper, die Psyche, die Beziehung, die Rollenverhältnisse in der Familie, die Zukunftsperspektiven. Diese Umwälzungen können werdende Mütter ziemlich belasten. Barbara Schmid, Lehrerin für Hebammenwesen, betont, wie wichtig es gerade in der frühen Schwangerschaft ist, sich zu entspannen und seinen Gefühlen zu vertrauen. weiterlesen

Tipps

Im Rhythmus der Mutter

Die Schwangere legt ihre Hände auf ihren Bauch. Noch nichts zu spüren, nichts zu sehen. Und doch ist da was – ein etwa 4 cm großer Embryo in ihrem Bauch. Unvorstellbar, aber auf dem Ultraschall der Frauenärztin hat sie es ganz deutlich gesehen: Eine kleine Bohne.  weiterlesen